Tagesgedanke

Wie geht es mir?

So im Großen und Ganzen ganz gut. Meine Hormonbehandlung wegen des Brustkrebs schreitet voran … nur noch 3 1/2 Jahre Tabletten nehmen XXX ja man glaubt es kaum dieses Jahr im September werden es schon 2 Jahre das bei mir die Krebserkrankung festgestellt wurde. Noch bin ich Rentner, zum Ende des Jahres muss ich einen Weiterbewilligungsantrag stellen, na ich bin gespannt, wie es dann entschieden wird. Mach mich aber nicht verrückt deswegen, man kann das halt auch nicht ändern wie sie entscheiden.

Ich habe immer noch zu kämpfen mit den NW der Medikamente, das wird wohl auch so bleiben. Mein Lymphödem bleibt auch bei mir, es mag mich anscheinend so sehr, das es nie mehr weg will. Gut damit muss ich leben und jeder der mal Krebs hatte , weiß das alles andere besser ist als diesen ungebetenen* Gast* im Körper zu haben. Wir nehmen jede NW in Kauf nur nie wieder diesen Untermieter!!!

Meine Diabetes ist leider etwas fortgeschritten, ich muss jetzt abends Insulin spritzen. Das ist auch eine NW meiner Medis, sie erhöhen die Leberwerte und geben falsche Signale an meinen Körper noch mehr Zucker zu produzieren.

Natürlich muss ich auch noch mehr an meiner Lebensweise basteln, damit ich nicht zu viel Kohlenhydrate und Zucker in mir reinschaufel ^^ich bemüh mich sehr das zu verändern. Ich versuche ein Mittelmaß zu finden, denn auf alles leckere Essen kann und will ich nicht verzichten. Muss man ja auch nicht, man muss es nur besser ein bzw. verteilen.

Der Onkologe bei der Reha hat gesagt, ich soll leben alles andere findet sich, denn niemand weiß ob K nicht zurück kommt und dann war alle Abstinenz für den A,,,h. Ich soll nur achten das ich es nicht übertreibe mit den ungesunden Sachen betreffs meiner Zuckerkrankheit und den anderen Krankheiten die ich leider mit schleppe.

Ich glaube das war ein guter Rat, denn eigentlich vergesse ich schon oft das ich K hatte , wenn mich die fiesen NW nicht immer erinnern würden , dann würde ich nie mehr dran denken.

Ich bin dankbar das ich noch lebe und auch glücklich noch hier zu sein. Das Einzige was ich ändern möchte und leider noch nicht kann wäre mein Wohnort.

Ich würde gerne am Meer wohnen …in Spanien oder irgendwo wo es warm ist. Das ist mein Wunschtraum, im Sand liegen und den ganzen Tag nichts tun , nur einfach da liegen und die Sonne und das Wasser genießen.

Nee ich bin dann nicht tot vor lauter langer Weile, ich lieg einfach nur rum und lass die Seele baumeln, ich würde den Tag auch ohne Arbeit rum kriegen, mache ich ja im Moment auch nur im kalten Deutschland^^

Ich würde dann töpfern in meinen kleinen Haus am Meer, weil mir das Spaß macht. Mr. TB würde unseren Garten pflegen und unser Kind wenn es bei uns wohnen will, wäre herzlich willkommen im Faulenzer Genießer Leben 😉

Hier finde ich einfach keine Zeit und Ruhe dafür, ich hab ja noch andere Sorgen von denen ihr nichts wisst und die kann ich auch nicht schreiben, ist zu privat. Sorry ….

Weiterlesen

Tagesgedanke

Wir stellen uns ja oft die Frage … „Was ist Glück?“

Ich würde jetzt sagen, nicht an Krebs zu erkranken. Mein Leben ändert sich nur durch diese Krankheit rasant. Meine Sichtweisen verändern sich, das merke ich schon sehr.

Die Nebenwirkungen der Strahlung und der Hormontabletten werden mit Sicherheit auch noch mehr von mir rauben. Die Op habe ich ja gut überstanden, aber auch da bleibt nicht nur die Narbe am Körper zurück, es sind Dinge die in dieser Zeit passiert sind die ich anscheinend doch erst verarbeiten muss.

Im Moment bin ich manchmal echt durch den Wind 😉 Ich glaube das meinten die Ärzte das man doch die Reha nach der Behandlung machen sollte.

Meine Krankenhaus Freundin ist schon heute angereist, wir wollten unbedingt die Kur zusammen machen, weil wir uns im KH so gut verstanden haben, obwohl wir nur 5 Tage zusammen waren. Irgendwie hat das gleich gefunzt zwischen uns, sie ist zwar 10 Jahre älter, aber das macht uns nix aus. Wir verstehen uns gut und ich hoffe das bestätigt sich auch, wenn wir jetzt 3 Wochen zusammen „wohnen“ 😉

Ich hoffe nur das mich das Glück nicht verlässt, denn ich will noch mindestens 80 + werden.

(❁´◡`❁)

Tagesgedanke

VORSICHT hier wird jetzt gejammert, also nicht lesen wer sowas nicht ab kann!

oder mein Leben als Hausfrau 😉

Ja ich hätte das mir auch nicht träumen lassen das ich mal ohne Job und ohne eigenes Geld überleben kann. Es geht, aber es ist nicht das was ich will, aber im Augenblick wohl eher nicht zu ändern.

Ich hatte ja ein Jobangebot, aber noch habe ich keine Einladung zum Vorstellungsgespräch bekommen, bis Mitte November kann das aber noch passieren.

Zur Zeit ist es auch ganz gut das ich zu Hause bin, da es Töchterchen mit ihrer Epilepsie unverändert schlecht geht. Es wird noch dauern bis ich wieder sorgenfrei das Haus verlassen kann, wenn ich jetzt Arbeit bekommen würde , dann müsste es auch gehen, aber so wie es im Moment ist , bin ich ganz zufrieden das ich für sie da sein kann.

Ihre Epilepsie besser gesagt die Nebenwirkungen ihrer Medikamente bringen mich und auch Mr.TB an unsere Grenzen der Belastbarkeit und wir sind nicht mal erkrankt, da kann sich jeder vorstellen wie es für sie sein muss. Einfach nur schrecklich für so einen jungen Menschen das schon alles ertragen zu müssen.

Auf jeden Fall habe ich diesen Druck vom Amt nicht mehr und das befreit schon etwas, allerdings ist der Druck wenig Geld zu haben auch nicht so toll 😉 aber wir kommen über dem Monat , manchmal mehr schlecht als recht, aber es muss gehen. solange ich noch zu Hause bleiben muss. Geld ist auch nicht alles im Leben, aber mit ist es definitiv schöner!

Einigermaßen gesund zu werden ist das Ziel und der Weg dorthin ist nicht leicht.

Ich habe ja selber auch ein paar Baustellen auf die ich aufpassen muss. Na mal sehen im November muss ich Blut lassen, mal sehen ob mein Langzeitzucker diesmal etwas weniger hoch ist, hab mich bemüht nicht so süß zu essen. Ist halt schwer für mich, denn wenn ich Streß habe und den habe ich im Augenblick , dann neige ich dazu alles was ungesund ist in mich hinein zu stopfen, ich bin einfach ein Zuckerjunkie und das wird sich mal rächen , wenn ich nicht damit aufhöre.

Bin schon ganz zufrieden mit mir die letzte Zeit hab ich mich zusammen gerissen und öfters NEIN gesagt, aber da ist noch ganz viel Luft nach oben 🙂

Mein Asthma meldet sich auch des Öfteren… aber das ist das Wetter , denke ich mal.

Habe doch gestern in der Zeitung gelesen, das man bei Kniearthrose  sich viel bewegen soll! Das mag ja sein, aber das tut schon weh , ich weiß das , ich merke es bei jedem Schritt und beim Fahrrad fahren. Die Ärzte sind ja da immer schlau, das mag ja auch stimmen, aber wenn es so schmerzt dann will ich bzw. kann ich mich nicht bewegen. Höchstens ich hau mir ein paar Pillen rein, dann geht s besser, aber will man ja auch nicht immer, dann helfen die nach einiger Zeit auch nicht mehr. Wenn es ganz schlimm ist, dann spritzt der Orthopäde ein Gel ins Knie, dann wird es auch besser.

Mich haut am meisten aus den Socken das es meinem Kind so schlecht geht, das ist schlimmer als all meine Schmerzen zusammen! Mein Herz hält das nicht aus, aber es muss es , denn ich kann sie nicht alleine im Regen stehen lassen. Drückt uns mal die Daumen das es endlich besser wird.

Also mein Tag als Hausfrau ist voll gepackt mit fast  lauter lästigen Dingen^^ ich muss mal doch mehr für mich tun, das hat eine Freundin zu mir gesagt. Ich glaub sie hat Recht , denn ich fühle mich auch leer und ausgebrannt. Doch Zeit für mich bzw. wir als Paar haben wir nicht im Augenblick, das muss geändert werden. Ich arbeite daran ❤ Mr.TB

So nun hab ich Euch genug in Anspruch genommen , wünsche Euch ein schönes WE !

Bye Guys eure TB

 

Erinnerungen

werden manchmal durch kleine Gesten oder bestimmten Situationen ausgelöst und selber muss man sich wundern wie lange das doch schon her ist 😉

Mir ging es heute auch wieder so, ich sah ein paar Mädchen zusammen kichern und anscheinend ging es um Jungs … da fiel mir Herr Glanz ein, verrückt diese Gedankengänge meines Gehirns manchmal !

Ich glaube ich war so um die 12 Jahre jung, da waren meine 2 besten Freundinnen und ich in unseren Werken Lehrer Herrn Glanz verliebt. Wir waren so vernarrt in ihm das wir uns sogar in die Gruppe zum Punktschweißen einteilen ließen und ich kann euch sagen ich hasste Punktschweißen! Nur da war  eben ER ❤ der Ausbilder und das war ja wohl der Grund überhaupt in die Schweißer Gruppe zu gehen^^ .

Nach dem Unterricht warteten wir solange bis er Feierabend hatte und wir wussten ja das er meistens zu Fuß nach Hause ging.

OMG wir waren wohl kleine Stalkerinnen , aber harmlos wohl gesagt!

Wir verfolgten ihn unserer Auffassung völlig unauffällig, manchmal drehte er sich um und wir standen dumm da, weil wir viel zu nah aufgerückt waren. „Na Mädels wir haben wohl den gleichen Weg“,sagte er lächelnd und wir nickten und kicherten wohl dabei.

Er hat uns sogar mal ein Eis spendiert, denn die Eisdiele lag zum Glück auf unserem gemeinsamen Weg, da hatten wir wenigstens einen Grund auch da lang zu gehen wo er auch lang ging.

Sein Lächeln sehe ich noch heute, wenn ich an ihn denke … ich glaube das vergesse ich niemals, es war einfach wunderschön^^ .

Wir waren so unbeschwert, das wünsche ich mir gerne mal zurück, aber die Zeiten sind wohl endgültig vorbei.

Das ist eben das doofe am Erwachsensein, man denkt einfach zu viel nach. Ist schon okay so , bin  jetzt eben groß 🙂