Tagesgedanke

Nächste Woche endet wahrscheinlich unser Kampf mit dem JBC, drückt uns mal die Daumen das es nicht ganz so schlimm wird, so wie uns der Richter das schon bei der letzten Verhandlung klar machte, es wird nach bestehenden Gesetz entschieden und da haben wir keine Chance etwas zu erreichen… na ja bald wissen wir mehr und dann nie wieder … hoffentlich! XXX

Tagesgedanke

bin für den ganzen April beschäftigt  … von früh bis abends … schön – leider ohne Mäuse – aber wenn man ganz unten ist, darf man ja keine Ansprüche stellen und schließlich hab ich ja H4 wozu brauche ich da noch extra Mäuse 😉

also nicht wundern, wenn es nach Ostern hier ruhig ist !

wenn alles klappt könnte ich vielleicht noch etwas für ein paar Monate bekommen, allerdings auch ohne extra Mäuse… umsonst dürfen wir ja nicht sagen, weil wir ja H4 haben…

ich hab da auch kein Problem mit, wenn sich da mal ein richtiges Jobangebot entwickeln könnte … und man nicht immer das Gefühl haben muss nur immer ausgenutzt zu werden… 2 – 4 Wochen ist okay aber bei ein paar  Monaten… sollte wenigstens ein kleiner Obolus drin sein… na ja mal sehen wie sich das entwickelt, auf jeden Fall besser wie gar nichts !

Ich freu mich wirklich auf diese Chance !

Tagesgedanke

DSC02455

 

Es ist richtig kalt bei uns *brrr  minus 4°C, aber das fühlte sich viel kälter an *brrr

Wir waren heute mit dem Zug unterwegs und leider blieb unser Vorhaben (Job Angebot) erfolglos *grrr

Ich konnte wenigstens noch preiswertes Verpackungsmaterial für die Weihnachtsgeschenke erstehen, also nicht ganz umsonst die Kohle verfahren und zum Glück war es später schön warm im Abteil 😉

 

Jobsuche

mein Töchterlein hat diese Woche noch ein Vorstellungsgespräch… oh ich brauche unbedingt eure Daumen und ganz viel positive Energien von Euch für sie 😉

Ich hoffe so sehr das sie den Zuschlag für den Job bekommt !

Der neue Dreck – Null-Euro-Jobs

altonabloggt

Der SPD-Senat, unter der Federführung des Sozialsenators Detlef Scheele, wühlt erneut im Dreck. 500 sogenannte Null-Euro-Jobs sind ab 2015 geplant, um Langzeitarbeitslose in Hamburg unter ihre Fittiche zu bekommen. Galt bisher der § 16 d SGB II für die Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) wird nun versucht mit dem allgemeinen § 16 SGB II, die Schutzvorschriften zu umgehen. Damit fällt der bereits mickrige Stundenlohn von 1,70 Euro weg. Urlaubstage und Arbeitsschutz bleiben ein unbestimmter Begriff. Eine Kleine Anfrage der Partei Die Linke in Hamburg ergab, dass die neuen „Aktivcenter“ hamburgweit geplant sind. Hamburg spricht von „Produktionsorientierte Tätigkeiten“ und richtet diese nach den Bedarfen der „Kundinnen und Kunden“ aus. Sie dementieren die Betitelung von „Null-Euro-Jobs“ und meinen, dass sei sachlich nicht zutreffend. Widersprüchlich stellt sich allerdings die Aussage dar, dass sie auf die Frage nach der Aufwandsentschädigung analog der bisherigen Ein-Euro-Jobs und der Feststellung, dass es keinen Cent für die Teilnehmer gibt, nur…

Ursprünglichen Post anzeigen 385 weitere Wörter

Tagesgedanke

Das Leben mit Hartz IV wäre viel einfacher, wenn das Jobcenter einen nicht immer wie Abschaum behandeln würde!

Wenn man nicht schon einen Tag bevor man da hin muss unter Angstzuständen leidet, weil man genau wieder weiß die machen dich wieder fix und fertig, weil du einfach keinen Job findest! Es gibt manchmal auch Arbeitsvermittler die einen nicht gerade wie Dreck behandeln, leider sind die so selten oder schnell wieder weg von der Bildfläche.

Ohne Hartz IV würde ich sicher schon obdachlos sein, das stimmt und ich bin auch froh das mich das soziale Netz auffängt. Ich bin nicht zu faul zu arbeiten, ich will aber nicht in ein anderes Bundesland ziehen– aus welchen Gründen auch immer-, schon deswegen bin ich anscheinend ein Schmarotzer in den Augen des Amtes und auch manchmal meiner Umwelt. Weiterlesen