Tagesgedanke

Wie geht es mir?

So im Großen und Ganzen ganz gut. Meine Hormonbehandlung wegen des Brustkrebs schreitet voran … nur noch 3 1/2 Jahre Tabletten nehmen XXX ja man glaubt es kaum dieses Jahr im September werden es schon 2 Jahre das bei mir die Krebserkrankung festgestellt wurde. Noch bin ich Rentner, zum Ende des Jahres muss ich einen Weiterbewilligungsantrag stellen, na ich bin gespannt, wie es dann entschieden wird. Mach mich aber nicht verrückt deswegen, man kann das halt auch nicht ändern wie sie entscheiden.

Ich habe immer noch zu kämpfen mit den NW der Medikamente, das wird wohl auch so bleiben. Mein Lymphödem bleibt auch bei mir, es mag mich anscheinend so sehr, das es nie mehr weg will. Gut damit muss ich leben und jeder der mal Krebs hatte , weiß das alles andere besser ist als diesen ungebetenen* Gast* im Körper zu haben. Wir nehmen jede NW in Kauf nur nie wieder diesen Untermieter!!!

Meine Diabetes ist leider etwas fortgeschritten, ich muss jetzt abends Insulin spritzen. Das ist auch eine NW meiner Medis, sie erhöhen die Leberwerte und geben falsche Signale an meinen Körper noch mehr Zucker zu produzieren.

Natürlich muss ich auch noch mehr an meiner Lebensweise basteln, damit ich nicht zu viel Kohlenhydrate und Zucker in mir reinschaufel ^^ich bemüh mich sehr das zu verändern. Ich versuche ein Mittelmaß zu finden, denn auf alles leckere Essen kann und will ich nicht verzichten. Muss man ja auch nicht, man muss es nur besser ein bzw. verteilen.

Der Onkologe bei der Reha hat gesagt, ich soll leben alles andere findet sich, denn niemand weiß ob K nicht zurück kommt und dann war alle Abstinenz für den A,,,h. Ich soll nur achten das ich es nicht übertreibe mit den ungesunden Sachen betreffs meiner Zuckerkrankheit und den anderen Krankheiten die ich leider mit schleppe.

Ich glaube das war ein guter Rat, denn eigentlich vergesse ich schon oft das ich K hatte , wenn mich die fiesen NW nicht immer erinnern würden , dann würde ich nie mehr dran denken.

Ich bin dankbar das ich noch lebe und auch glücklich noch hier zu sein. Das Einzige was ich ändern möchte und leider noch nicht kann wäre mein Wohnort.

Ich würde gerne am Meer wohnen …in Spanien oder irgendwo wo es warm ist. Das ist mein Wunschtraum, im Sand liegen und den ganzen Tag nichts tun , nur einfach da liegen und die Sonne und das Wasser genießen.

Nee ich bin dann nicht tot vor lauter langer Weile, ich lieg einfach nur rum und lass die Seele baumeln, ich würde den Tag auch ohne Arbeit rum kriegen, mache ich ja im Moment auch nur im kalten Deutschland^^

Ich würde dann töpfern in meinen kleinen Haus am Meer, weil mir das Spaß macht. Mr. TB würde unseren Garten pflegen und unser Kind wenn es bei uns wohnen will, wäre herzlich willkommen im Faulenzer Genießer Leben 😉

Hier finde ich einfach keine Zeit und Ruhe dafür, ich hab ja noch andere Sorgen von denen ihr nichts wisst und die kann ich auch nicht schreiben, ist zu privat. Sorry ….

Die Pandemie macht alles noch schlimmer, da man sich nicht so verhalten kann wie sonst. Ein Treffen mit Freunden geht nicht und alles am Telefon kann und will man auch nicht bereden.

Meine Eltern habe ich schon 1 Jahr nicht mehr gedrückt und sie fehlen sehr. Mutter ist schon sehr deprimiert das wir uns nicht treffen können, Vater zeigt das nicht so. Ich hoffe das wir uns bald mal in den Armen liegen können.

Wir haben hier schon über 280 Inzidenz gehabt, im Moment sind es wohl 230 ungefähr. Wir haben einfach Angst sie anzustecken, noch dazu hatten beide eine schwere Erkältung. Sie wurden im Schnelltest positiv getestet, waren dann aber beide beim PCR Test negativ. Vater hatte ne Lungenentzündung, jetzt geht s beiden wieder besser.

Zum Glück XXX ❤

Also ein Schnelltest ist eben auch nicht immer so sicher, das macht noch mehr Angst sie zu besuchen. Keine Ahnung was und wie wir es machen, aber im Sommer will ich sie unbedingt besuchen. Vielleicht sind wir dann auch schon geimpft und die Tests noch sicherer.

Mr.TB ist der einzige von uns der fit ist und jeden verdammten Tag zur Arbeit geht. Er kommt nicht mit vielen Menschen zusammen, das beruhigt ein wenig. Beim Lebensmitteleinkauf treffen wir auf mehr Menschen 😦 , aber man muss ja einkaufen. Wir gehen schon zu Zeiten wo nicht so viel Betrieb ist, entweder ganz früh oder ich mittags oder später abends.

Mir fehlt auch das schlendern durch die Geschäfte, einfach mal so … und dann sich irgendwo hinsetzten und einen Kaffee oder Eis genießen. Bis jetzt ist es eh noch zu kalt um draußen zu sitzen, aber der Frühling kommt mit Sicherheit.

Hoffen wir das die Zahlen bald sinken und wir wieder mehr Kontakte haben dürfen.

Bleibt alle gesund und habt noch einen schönen Sonntag ,wir lesen uns !

Eure Timebandits

Gib deinen Senf dazu ...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s