Archiv für die Kategorie ‘TB-Tagesgedanke’

Tagesgedanke

Veröffentlicht: 27. März 2020 in Gesundheit, TB-Tagesgedanke
Schlagwörter:,

Ein kurzes Update….

Ich fahre jeden Tag mindestens ne halbe Stunde mit dem Rad, danach bin ich fix und foxi, aber irgendwie glücklich 😉
Die Lymphdrainage hilft etwas, sie bringt mir Erleichterung, obwohl ich da auch mit einem mulmigen Gefühl hingehe.
Montag und Dienstag muss ich zum Arzt und die Termine darf ich nicht verschieben, also muss ich dahin und ich hoffe sehr ich muss nicht so lange im Warteraum sitzen. Man hat ja jetzt Angst beim Arzt zu sitzen oder in den Supermarkt zu gehen, überall Ansteckungsgefahr. Mr.TB übernimmt das Einkaufen, damit ich das nicht machen brauch ❤ … wir schützen uns so gut das eben geht.

Ich bin jetzt nur zu Hause und der Plausch und das Drücken meiner Familie und Freunde fehlen mir schon sehr, klar wir haben whatsapp und telen miteinander, aber das ersetzt nicht das zusammen sein, aber es muss so sein und wir halten uns auch daran Anstand zu halten, denn wir alle wollen gesund bleiben!

Mr.Tb ist immer auf der Suche nach Toilettenpapier, Milch, öl, Reis und Mehl, noch kann ich etwas backen, aber bald ist die Tüte Mehl alle … ich versteh die Leute nicht… aber mit den Hamstern ist wohl jetzt auch bei uns Schluss. Es wird darauf geachtet das jeder z.Bsp. nur 3x Milch oder 1 x Toilettenpapier nimmt… dann werden wir nächste Woche hoffentlich auch mal was abbekommen.

Mr.Tb kann ja nur nach Feierabend zum einkaufen gehen und die Verkäuferin meint dann immer das die bestimmten Dinge schon alle vormittags weg gekauft werden . Na ja wenn gar nichts geht muss ich dann mal vormittags gehen, aber noch reichen wir ja aus. Da ich ja in der Risikogruppe bin will ich nichts riskieren… aber na ja anstecken könnte ich mich auch bei Mr.Tb da er ja immer unter Leute ist. Bloß nicht daran denken , ich verdränge das … so wie ich das mit dem  🦀 mache … auf Dauer ist das vielleicht nicht so gut, aber im Moment die beste Lösung. Vielleicht suche ich mir doch mal eine Selbsthilfegruppe, das geht ja eh erst wenn sich Corona verpieselt hat. Bis dahin muss ich das eben alleine lösen. Meine Ängste möchte ich im Moment nicht mit der Familie oder Freunde teilen, sie sind alle so glücklich das ich das Schlimmste erstmal überstanden habe. Ich will sie nicht belasten mit meinen Gefühlen, ich hab halt Angst und der 🦀 hat vieles in mir verändert, aber ich kann das mit niemanden so richtig besprechen, ich glaube da brauche ich Leute die das auch durchh lebt haben.

Mir gehts ja soweit auch gut, nur das mein Zucker total aus dem Ruder ist, das muss ich erstmal nächste Woche abklären lassen, ich denke meine wöchentliche Spritze reicht nicht mehr aus, das hatte die Zuckerärztin ja gesagt, das es passieren kann das es nicht so lange vorhält. Mal sehen was meine Hasuärztin dazu meint. Immer wieder was neues nur nix vernüftiges 😉

Wünsche Euch Allen ein schönes Wochenende und bleibt gesund und haltet Abstand .. Love you all ❤

Tagesgedanke

Veröffentlicht: 23. März 2020 in Gesundheit, TB-Tagesgedanke
Schlagwörter:

Der Virus bringt unser aller Leben ganz schön durcheinander, aber alle Maßnahmen die jetzt ergriffen werden tragen hoffentlich dazu bei das wir uns nicht alle anstecken werden.

Wir haben ja schon alles soweit runtergefahren was geht in Sachen Kontakte.

Mr.TB geht morgen erstmal zur Arbeit, weil er muss,  mal sehen was der Chef meint.

Ich will morgen noch zur Lymphdrainage gehen, medizinische Behandlungen sind noch möglich. Ein bißl mulmiges Gefühl hab ich schon, obwohl mir die Therapeuten dort versicherten das ich mir da den Virus nicht holen kann, sie haben ihre Desinfektionsmaßnahmen verdoppelt und erkältete Patienten werden nicht mehr angenommen. Na ja ich werde ja sehen wie es mir morgen geht, ob ich mich noch traue oder doch nicht.

Mir fällt das mit den Kontakten auch nicht so leicht, mein kleiner Nachbar ist ja oft bei uns … nun darf er nicht, wegen der Ansteckung halt, ich muss ja vorsichtig sein, bin ja in der Risikogruppe. Der Knirps versteht das noch nicht und ich ich kann bei ihm so schlecht nein sagen, das bricht mir das Herzchen, aber muss ja sein….

Angst mich anzustecken habe ich noch nicht so stark, aber ich glaube ein mulmiges Gefühl haben wir alle, wenn wir mit anderen Menschen zusammen kommen. Noch dazu  wenn man die Bilder im TV sieht, wie schlimm das werden kann, ist man vorsichtig mit den Kontakt Besuchen.

Ich hoffe das geht schnell vorbei und wir haben dann endlich unser altes Leben wieder. Hab heute einen Virologen gehört der meinte das wird mindestens bis zum Herbst dauern … wenn es so ist dann werden wir das auch überstehen. Wir wollen ja leben und da müssen wir dann eben alles so machen, wie die Experten das vorgeben, vertrauen wir den Ärzten und Virologen, wir selber können das ja nicht beurteilen, wir sind nämlich keine Experten. Also ich vertrau den Fachleuten, wenn sie das nicht wissen wer denn?!

Bleiben wir also zu Hause und machen mal all die Dinge wozu wir sonst keine Zeit oder Lust haben.

Bis dann Leute und passt auf Euch auf !