Tagesgedanke

Ich habe bösartigen Brustkrebs … das zu hören hat mir den Boden unter den Füßen gezogen.

Nach ersten Untersuchungen und Biopsie haben die Ärzte diese Diagnose gestellt. Werte hatten noch gefehlt, deswegen musste ich nochmal 4 Tage warten um zu erfahren wie es jetzt weitergehen wird.

Zum Glück war der fehlende Wert in Ordnung, so das ich keine Chemo bekomme… es wird operiert und anschließend bekomme ich eine Strahlentherapie und noch eine andere Therapie. Das ist aber noch nicht abgestimmt, da erst gewartet wird wie die OP und die Bestrahlung ausgehen.


Wie es mir geht? mmh ich verdränge das so gut es geht… ich versuche mir noch schöne Tage zu verabreichen, damit die düsteren Gedanken mich nicht über rennen.

Ende der Woche gehe ich zur Voruntersuchung ins KH, kann den Tag dann aber nach Hause und bekomme mein OP Termin mit, welcher in den nächsten 10 Tagen sein wird.

Irgendwie fühle ich mich leer, aber ich muss stark sein ich werde noch gebraucht!

Meinen Eltern und Brüderchen musste ich das per Telefon sagen, das war sehr schwer für mich. Auch Familie und Freunden das mitzuteilen ist nicht schön, das tut richtig weh im Herzen.

Ich hoffe nur ich übelebe das alles, bis jetzt habe ich ja noch Glück im Unglück, die Werte und Proben hätten auch schlimmer sein können, meint mein Arzt, aber es ist trotzdem bösartiger Brustkrebs, diese Worte schob er ernst hinterher…

Der Doc war echt super nett! … ist ja auch nicht immer so…

Bis dann Guys und bleibt alle ja gesund!

18 Kommentare zu “Tagesgedanke

  1. Selber bin ich jetzt schockiert über deine Erkrankung und so gerne würde ich dich trösten oder in den Arm nehmen….aber da ist immer noch Hoffnung und das solltest du nicht vergessen. Für die bevorstehende Zeit wünsche ich dir von Herzen ganz viel Kraft und Zuversicht !!! ❤

    Gefällt 1 Person

    • Dank dir, ich glaube bei solcher Diagnose ist jeder geschockt, danke für deine Zeilen, das freut mich sehr ❤ ich fühle mich mal gedrückt von dir 😉 Noch kann ich das selber nicht fassen, es ist ein ganz komisches Gefühl darüber zu schreiben oder zu erzählen, es betrifft mich, aber irgendwie fühle ich als wenn das mein anderes ich wäre… das wird sicher anders werden, wenn man dann auch krank ist, denn noch fühle ich mich gesund.

      Ich will dich nicht traurig machen … habe schon überlegt ob ich eine Unterseite darüber mache, denn nicht jeder will ja so was lesen…

      lg tb

      Gefällt 1 Person

      • Es macht traurig, es macht aber auch Hoffnung. Viele Frauen haben das überlebt. Lass sie alle an deinen Gedanken und Ängsten teilhaben. Oftmals gibt es ja auch noch sehr gute Informationen und Tipps, von vielleicht ebenfalls betroffenen Frauen.
        Dein zweites ich…das kann ich sehr gut nachvollziehen…😌
        Meine Gedanken sind bei dir ❤❤🙏🙏

        Gefällt 3 Personen

  2. Keine Chemo – eine gute Nachricht!
    Ansonsten wünsche ich Dir Kraft, Dir und den Deinen, denn es wird eine schwere Zeit.
    Ja, es gibt Foren, in denen Betroffene ihre Erfahrungen austauschen und anderen Mut machen, durch diese schlimme Zeit zu gehen. Es gibt heute schon sehr gute Methoden zur Therapie, es muss nicht gleich das Ende bedeuten.

    Ich wünsche Dir alles Glück !!!

    G. l. G. Jochen

    Gefällt 1 Person

  3. Sicherlich kann man dieser Nachricht in ihrer Wucht kein Like geben, aber deinem Entschluss, sobald wie möglich Erfahrungsaustausch mit Betroffenen zu suchen, ist sicher das Richtige. Allerdings traue ich in der Hinsicht dem Internet nicht, denn selbst in ernsthaften Foren sind gelegentlich sadistische Trolle unterwegs, ich würde eine richtige Selbsthilfegruppe aufsuchen, wo man sicher sein kann, von Angesicht zu Angesicht nur mit den Menschen zu tun zu haben, die wirklich dasselbe erleben.
    Ich wünsche dir das Beste!

    Gefällt 1 Person

  4. Da gibt es wahrlich nichts zu „liken“! Es tut mir echt leid, das Leben ist so schon kompliziert genug. Für die bevorstehende OP drücke ich Dir schon jetzt die Daumen. Das Wichtigste heute ist, dass man sich als Patient umfassend(!!!) informiert, denn das Personal in den Kliniken ist viel zu oft in Eile, hat keine Zeit und gibt ungefragt keine Auskunft. Informiere Dich so viel es möglich ist. Außerdem hilft es zu sehen, dass man nicht alleine ist. ♥
    Keine Chemo ist sehr positiv, die Taktik der kleinen Schritte ist optimal. Immer eins nach dem anderen, die mentale Einstellung ist wichtig!
    Bitte verliere nicht den Mut, die Kraft und vor allem die Hoffnung und schreibe Dir ruhig alles von der Seele. Wir wissen doch, dass das Leben eine einzige Herausforderung ist.
    Liebe Grüße ♥♥♥
    moni

    Gefällt 1 Person

  5. Dank dir ❤️, ich Versuche positive Gedanken in meinen Kopf zu lassen, auch wenn das im Augenblick schwierig ist, weil das Kopfkino einfach da ist. Im Moment vertraue ich auf die Ärzte, ich hoffe die wissen was sie tun, natürlich werde ich mich informieren. LG TB

    Gefällt mir

  6. Ich wünsche Dir alles Gute und viel viel Kraft! Du wirst das sicher ut durchstehen und mit Deiner positiven Lebenseinstellung das hoffentlich gut durchstehen. Alles Liebe und eine dicke Umarmung ❤

    Gefällt mir

Gib deinen Senf dazu ...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s