Tagesgedanke

Ich hab Angst um mein Kind …weil ihre Epilepsie immer schlimmer wird 😦

14 Kommentare zu “Tagesgedanke

    • da kann niemand trösten, ich kann sie ja nicht mal trösten, weil ich leider keine Wunder vollbringen kann… sie hat im November ein Video Monitoring, vielleicht bringt das endlich eine Diagnose und dann entsprechende Medikamente…aber bis Nov ist noch ne Weile hin, wenn man sein Kind leiden sieht, das geht einem an die Substanz… auch wenn das Kind schon 23 ist, bleibt sie ja mein Baby 😉 und die Sorge kennt sowieso kein Alter….

      Gefällt 1 Person

    • ja es gibt Medikamente gegen Epilepsie, aber das zu finden was auch hilft und was sie verträgt ist sehr schwierig,
      sie nimmt seit 8 langen Jahren Medikamente gegen ihre Epilepsie , es ist ein ewiges auf und ab, eine lange Zeit war sie anfallsfrei mit Medikamenten und dann von einem Tag auf dem Anderen ist es wie am Anfang, nichts geht mehr…. Epilepsie ist so vielseitig und manche werden nie anfallsfrei auch nicht mit Medikamenten… leider…
      http://forum.epilepsie-netz.de/index.php

      Gefällt mir

      • Vielleicht müsste dasmedikament mal gewechselt werden, ich meine, es wird ja viel geforscht und vielleicht gibt es was neues. Was meint denn der Neurologe, ich meine, so kanns ja nicht weitergehen, das ist ja ganz schrecklich mit deiner Tochter. ich hab das ja alles nicht gelesen. war zufall, wie alt ist sie eigentlich. es wurde doch sicher alles untersucht im Kopf EEG und so weiter, ich hab ja nicht viel ahnung, aber ich interessiere ich. ich kannte jemand die auch epileptische Anfälle hatte als junges Mädchen, soviel mir bekannt ist ist sie seit jahren anfallsfrei, hat geheiratet und einen sohn.

        Gefällt mir

        • sie hat ihre Medikamente schon gewechselt und das nicht nur einmal, EEG, EMG und MRT sind schon mehrfach geschrieben,sie war schon einige Male im Krankenhaus, aber auch da konnten sie nicht wirklich helfen, im November muss sie zum Videomonitoring, das ist die letzte Hoffnung um eine genaue Diagnose zu bekommen, damit sie medikamentös eingestellt werden kann,
          bei manchen Menschen ist ihre Epilepsie sehr flexibel , das ist sehr schwer sie unter Kontrolle zu bekommen, sie war auch schon mal eine ganze Zeit anfallsfrei mit Medikamenten, aber wie gesagt seit 1 Jahr spielt die Epi mal wieder total verrückt… meine Tochter ist 23 …
          wir stehen wieder am Anfang… Medikamente einschleichen und wieder ausschleichen, weil sie sie nicht verträgt oder weil sie nicht anschlagen, das ist nicht so einfach für sie , vor allen haben diese Medikamente fiese Nebenwirkungen, wenn dich das Thema interessiert schau mal in das Forum rein, da kannst du lesen, was Epileptiker so alles durch machen müssen

          …. unsere Geschichte steht da auch, erst habe ich bei Epilepsie mit Kindern gebloggt, dann als sie älter geworden ist unter Speziell für Angehörige und Freunde…

          Gefällt 1 Person

          • ja es interessiert mich, ich werde nachsehen, alles gute für Deine tochter und gib den Mut nicht auf. sei stark. Für Deine Tochter.
            es gibt schreckliche krankheiten und macht betroffen sowas zu lesen. lieben gruss

            Gefällt mir

Gib deinen Senf dazu ...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s