Wir

Ich weinte mit dir,

ich lachte mit dir,

ich tanzte mit dir,

ich schwieg mit dir,

ich liebte dich und du mich.

Wir waren unzertrennlich und stark,

voller Lebenslust und tausend Pläne für unsere Zukunft.

Das Schicksal nahm sich was es wollte oder wie es sein sollte?!

Nun steh ich hier allein vor deinem Grab,

Tag ein, Tag aus und kann es einfach nicht begreifen, das ich nun alleine bin.

Ich spüre nichts mehr, nur das Verlangen bei dir zu sein, wo immer du auch bist.

Meine Träne fällt auf Dich und plötzlich spüre ich deinen Atem ganz nah bei mir.

Wie kann das sein? Ich bin verwirrt und will es nicht glauben.

Doch hab ich nicht den Mut dir zu folgen, denn irgendetwas hält mich hier ganz fest.

Ich kann es mir nicht erklären und die Zeit sie rinnt dahin .

Auf einmal wird mir klar,

ich trage einen Teil von dir in mir.

Ich halte unseren kleinen Jungen im Arm und sehe ihn an,

er hat deinen Augen , meinen Mund.

Jetzt bist du nicht mehr ganz verloren für mich,

und all die Tränen die weine um Dich sind heute auch Tränen voller Glück.

TimeBandits

4 Gedanken zu „Wir

Gib deinen Senf dazu ...

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s